ZURÜCK ZU GESCHICHTEN

Neigungsüberwachung am Gediminas-Turm in Litauen

Land Litauen
Sektor Kritische Infrastruktur
Projekt-Typ Neigungsüberwachung
Hauptprodukt Loadsensing

Herausforderung

Der Gediminas-Turm ist Teil der Burg von Vilnius, des Palastes der Großherzöge und des Nationalmuseums von Litauen. Der restliche Teil der oberen Backsteinburg wurde 1409 von Großherzog Vytautas fertiggestellt. Im Frühjahr 2016 begann ein Teil der Nordseite des Gediminas-Hügels abzurutschen. Der Bereich ist mit einer temporären geotextilen weißen Abdeckung geschützt.

Die Erdrutsche am Gediminas-Hügel haben es schon oft in die Nachrichten geschafft. Die Medien machen viel Druck, damit der Gediminas-Hang und der Gediminas-Berg wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden und das Gelände wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Derzeit sind das Gelände und die Seilbahn für Besucher geschlossen.

Lösung

Vor Weihnachten 2016 wandte sich GPS Partneris an den Worldsensing-Partner Geosense mit der dringenden Anforderung, den Erdrutsch, der an diesem historischen Ort stattfand, zu überwachen. Nachdem verschiedene Optionen in Betracht gezogen wurden, wurden sechs biaxiale Loadsensing-Funkneigungsmesser und ein Gateway installiert. Das Ziel der Installation war es, einen Erdrutschalarm vor Ort zu aktivieren und jegliche Bewegung in zwei Stützmauern zu kontrollieren - eine kleine Steinmauer oben und eine Hauptmauer aus Mauerwerk unten.

Die Installation des kabellosen Loadsensing-Überwachungssystems erfolgte an einem Tag im Januar, bei Temperaturen weit unter 0°C. GPS Partneris installierte die biaxialen Neigungsmesser mit speziellen, von Geosense entwickelten Halterungen.

GPS Partneris hatte Ende Dezember 2016 auch acht Überwachungsprismen installiert. Während diese stündlich von einer automatischen Totalstation vermessen wurden, wurde klar, dass ein genaueres Messsystem erforderlich war. Die Ergebnisse der Überwachungsprismen lagen im Bereich von ±0,5 mm realer Auflösung, aber die Auflösung und Wiederholbarkeit der kabellosen Tiltmeter beträgt ±0,03 mm/m. Die biaxialen Tiltmeter wurden so eingestellt, dass sie jede Stunde messen, um eine frühere Warnung vor Ort zu geben als die Überwachungsprismen. Das Überwachungssystem umfasste schließlich:

  • 11 biaxiale Tiltmeter
  • Ein an das Stromnetz angeschlossenes GPRS-Gateway
  • Acht Überwachungsprismen

Vorteile

Die Loadsensing-Überwachungslösung ist das erste in Litauen installierte drahtlose Fernsteuerungssystem.

Der Fernzugriff auf das Loadsensing-Neigungsmesssystem wurde über eine SIM-Karte und über Ethernet realisiert, während das Gateway vorübergehend sieben Kilometer vom Standort entfernt in den Büros von GPS Partneris untergebracht wurde. Die Messwerte sind stabil und GPS Partneris hofft, die Anzahl der vor Ort installierten biaxialen Loadsensing-Neigungsmesser zu erhöhen.

GPS Partneris und der Auftragnehmer profitierten von der einfachen Installation sowie der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Daten von Loadsensing.

Überwachung der Neigung des Gediminas-Turms in Litauen

Gediminas

Sie planen ein Projekt?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse und Projektanforderungen mit. Wir sind Experten für Engineering und IoT und helfen Ihnen gerne weiter.